Sie und Ihr Team möchten in einem Workshop Inhalte zu Themenfeldern erarbeiten, Aspekte klären, gemeinsame Entscheidungen fällen.

Ein Workshop bietet hierzu einen guten Rahmen, in dem sich das Team vom Alltagsgeschäft ungestört zurückziehen kann und gemeinsam, konzentriert und effektiv Ergebnisse erarbeiten kann.

Da der Teamleiter sich meist auch inhaltlich einbringen möchte und bestimmte Standpunkte vertritt, kann es sehr sinnvoll sein, einen externen Moderator zu beauftragen.
Seine Aufgabe ist es,
- die für den Workshop vereinbarten Ziele zu erreichen
- die Zeiteinhaltung im Blick zu behalten
- korrigierend einzugreifen, wenn Diskussionen sehr weitschweifig werden
- schleppende Diskussionen in Gang zu bringen
- nachzufragen, zusammenzufassen
- die Zustimmung aller zu Entscheidungen einzuholen
- Stimmungen & Störungen widerzuspiegeln
- vorab zum Ablauf des Workshops zu beraten
Aus meiner Erfahrung ist es für den Moderator am wichtigsten,
- sich in die Problematik & Situation des Teams einzufühlen
- die Thematik mit deren Hintergrund & Zielergebnissen zu verstehen
- eine häufige und enge Rückkoppelung mit dem Team bei beginnnenden
Abweichungen zu halten, um wieder auf einen gemeinsamen Pfad in die
gewünschte Richtung zu kommen
zurück zum Unternehmenskonzept